FROWEIN GMBH & CO. KG
Resistente Bettwanzen
Home - Resistente Bettwanzen


Resistente Bettwanzen
April 2011

Bettwanzen können Gene gegen zahlreiche Bekämpfungsmittel enthalten. US-Forscher haben Substanzen entdeckt, mit denen sie sich wohl vor bestimmten Giften schützen.

Die nur wenige Millimeter großen Bettwanzen haben sich in den vergangenen Jahren durch weltweites Reisen, mehr Fernhandel und verträglichere schwächere Pestizide stark ausgebreitet. Sie können Hautreizungen und Entzündungen verursachen. Sie verstecken sich in Betten und Winkeln der Wohnung und sind nur schwer wieder loszuwerden. Laut den Forschern waren bislang weniger als 2000 Gensequenzen der Bettwanze bekannt. Sie haben dem jetzt 35 646 hinzugefügt. Dabei sei deutlich geworden, daß sich die Tiere umfassender den Giften anpaßten als bislang bekannt. Da jetzt Abwehrmechanismen des Insekts klarer seien, können neue Methoden zur Kontrolle und Bekämpfung der Bettwanzen entwickelt werden.

Quelle: Südwest-Presse, 18.04.2011


« zurück